3D Bogenschießen ist ein Sport für die ganze Familie.
Kaum ein anderes Hobby begeistert alle Generationen gleichermaßen.

Leider stellt sich immer wieder heraus, dass viele Familien diesen Sport finanziell nicht lange oder nur eingeschränkt stemmen können. Fahrtkosten, Equipment für alle Familienmitglieder, Verpflegung, Parcours- und vielleicht Turniergebühren sind dann schnell ein teurer Spaß. Viele Eltern müssen die Anzahl der Parcoursbesuche reduzieren. Dabei sind die Kids die Generation von Morgen, die unser Hobby voran treibt. Sie werden diejenigen sein, die bei richtiger Förderung dabei bleiben und es ist heutzutage wichtiger den je, wieder zurück in die Natur zu finden.


Um diese Familien zu unterstützen haben wir, Nadine und Ingo Kubenka von 3D Bogenschießen Nord, die Initiative "3D Nord Kids“ gegründet. Ziel ist es, Kinder im Alter bis einschließlich 10 Jahren umsonst auf den Parcouren schießen zu lassen, um Ihr Interesse für den Sport und Ihr Können zu fördern.

Man kann oft gerade bei den Kleinsten beobachten, dass sie noch nach wenigen Zielen im Gelände die Lust verlieren. Aber auch die etwas älteren Kids richten mit Ihren Pfeilen in den meisten Fällen keine großen Schäden an, da diese oftmals überhaupt nicht im Target stecken bleiben.

Parcoursbetreiber und Vereine erleiden durch den Verzicht der Parcoursgebühr für die Kids keinen großen finanziellen Schaden. Ganz im Gegenteil. Wir sind davon überzeugt, dass dies am Ende sogar bessere Erfolge bringen wird. Den Eltern die Möglichkeit zu geben gemeinsam öfter den Parcours zu besuchen kommt den Betreibern zu Gute und ist eine attraktive Werbung.